Sputnik

Deutschland, Belgien, Tschechische Republik

2013, 90′, Farbe

DCP

Regie: Markus Dietrich

Darsteller: Flora Thiemann, Finn Fiebig, Luca Johannsen, Emil von Schönfels, Devid Striesow

Deutsch, türkische Untertitel

Über den Film

November 1989, ein kleines Dorf in der DDR. Niemand im Dorf kann sich ausmalen, welche Ereignisse in wenigen Tagen passieren werden, nicht einmal die fantasiebegabte 10-jährige Frederike… Das kleine Mädchen ist auf der Suche nach einem Weg, ihren Onkel wiederzusehen, der das Land verlassen und nach West-Berlin flüchten musste. Inspiriert von den Science-Fiction- Serien, die sie immer im Fernsehen sieht, beschließt sie, ein Gerät zu erfinden, das sie nach West-Berlin beamen soll. Wenn sie nur dem unsympathischen Polizisten Mauder, der sie auf Schritt und Tritt verfolgt, lang genug entwischen könnte, dann wäre es bloß noch eine Frage der Zeit, bis ihr die Vollendung einer der wichtigsten Erfindungen der Menschheitsgeschichte gelänge.

Vörführungen

Regie: Markus Dietrich

FOTO_MarkusDietrichMarkus Dietrich wurde 1979 in Strausberg geboren. Er studierte Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin. 2004 begann er mit der Regiearbeit und drehte erste Kurzfilme, die in Deutschland und auf verschiedenen internationalen Festivals mit Preisen ausgezeichnet wurden. Zwischen 2009 und 2012 war er am Thalia-Theater in Halle als Regisseur tätig. Sputnik ist sein erster Kinofilm.

Filmografie

2013 Sputnik

Filmstills

Standfoto

© Anke Neugebauer

Standfoto

© Anke Neugebauer